Ihr neues Gesundheitsmagazin

Montag, Mai 27, 2024
No menu items!

     Ihr neues Gesundheitsmagazin

StartKrankheiten von A-ZSchnarchen - eine Volkskrankheit

Schnarchen – eine Volkskrankheit

Es ist heiß, die Fenster stehen nachts offen und es dringt ein lautes Schnarchen ins Zimmer. Offensichtlich hat auch der Nachbar sein Fenster offen gelassen.

Nun, ganz so schlimm wird es vermutlich nicht sein, dass die Laute bis in Ihre Wohnung dringen, aber es ist nicht unwahrscheinlich, dass die Menschen um Sie herum oder Sie selbst während des Schlafens schnarchen. Schließlich gehört Schnarchen zu den häufigsten Krankheiten – auch als Volkskrankheit bezeichnet – und wird bei den häufig während des Schlafens durch eine erschlaffte Rachenmuskulatur hervorgerufen. Auch eine Störung der Nasenatmung kann schuld sein, etwa durch eine Fehlbildung der Nasenmuscheln oder der Nasenscheidewand. Es gibt zahlreiche weitere Ursachen wie das Flattern des Gaumens, eine Schleimhautschwellung, Kieferfehlstellung, Vergrößerte Mandeln und einiges mehr. Bluthochdruck und ein steigendes Infarktrisiko können die Folge sein, wenn eine Behandlung ausbleibt. Doch zunächst werden wohl Schlafstörungen und Atemaussetzer aufgrund des Sauerstoffmangels auftreten.

Ein gesunder Lebensstil senkt das Risiko, Rauchen und Übergewicht hingegen können zu einer verminderten Sauerstoffaufnahme führen, dann tritt Schnarchen häufiger auf.

Laut der deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin ist das Auftreten des Schnarchens teilweise alters- und geschlechtsabhängig. Ungefähr 44 % der Männer und 28 % der Frauen zwischen 30 und 60 Jahren gehören zu den Schnarchern. Dabei entwickeln sich manchmal Lautstärken, die 90 Dezibel erreichen, das kommt einem durch das Schlafzimmer fahrendem LKW gleich.

Gibt es Hilfe?

Therapien gegen das Schnarchen gibt es viele. Einige davon sind fragwürdig, deshalb ist Vorsicht geboten. Minimal-invasive, also schonende Behandlungen sollten bevorzugt werden. Ein Gespräch mit einem Arzt sollte ebenfalls stattfinden, um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen und die für Sie passende und individuelle Therapie zu finden. In der Regel, wenn keine Erkrankung vorliegt, wird ein gesünderer Lebensstil samt eines gesunden Schlafrituals angeraten.

  • Vermeidung von Schlafmitteln
  • Vermeidung von abendlichem Alkoholkonsum
  • Vermeidung von üppigem Abendessen
  • Rauchfreies Leben
  • Einheitliche Schlafzeiten
  • Gewichtsreduktion für Übergewichtige

Facharztsuche

Die Liste mit möglichen Vorgehen ist lang, umso wichtiger ist es, sich von einem Facharzt beraten zu lassen. Manchmal sind die Ursachen des Schnarchens nicht offensichtlich und erfordern eine genauere Untersuchung. Um einen Arzt in Ihrer Nähe zu suchen, können Sie gerne unsere Expertensuche verwenden.

Orginalartikel von: internet-doctor

RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Most Popular

Recent Comments