Ihr neues Gesundheitsmagazin

Donnerstag, Februar 22, 2024
No menu items!

     Ihr neues Gesundheitsmagazin

StartKrankheiten von A-ZAnalfissuren - Ein Steckbrief

Analfissuren – Ein Steckbrief

Was sind Analfissuren?

Von Analfissuren oder einem Afterriss spricht man bei einem Riss im Analkanal.

Welche Ursachen stecken dahinter?

Es gibt zahlreiche Ursachen, unter anderem:

  • Zu harter Stuhl
  • Durchfall
  • Verspannter Schließmuskel
  • Zu starkes Pressen während des Stuhlgangs
  • Äußere Reize
  • Erkrankungen
  • Operationen im Analbereich

Anhand welcher Symptome können Sie einen Afterriss erkennen?

Die Symptome einer Analfissur sind nicht bei allen Betroffenen gleich. Es kann zu folgenden Symptomen kommen:

  • Leichte Blutungen und Schmerzen
  • Brennen während und nach dem Stuhlgang
  • Verstopfung
  • Juckreiz, Brennen und Nässe an der betroffenen Stelle
  • Abgegrenzte, frische Wundränder

Bei chronischen Analfissuren, also solchen, die seit über sechs Wochen bestehen, kommen zusätzliche Erkennungsmerkmale dazu:

  • grauweiße, wulstige Ränder
  • Hautverdickung
  • Knötchen im Bindegewebe
  • Fistelgänge

Diagnose

Die Diagnose wird in der Regel von einem Proktologen gestellt. Um einen Proktologen in Ihrer Nähe zu suchen, können Sie gerne unsere Expertensuche verwenden.

Heilung und Therapie

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Analfissuren zu behandeln. Die meisten heilen sogar, ohne unser Wissen, von selbst ab. Bei frischen Rissen können Salben und eine Ernährungsumstellung auf ballaststoffreiche Kost helfen. Sollte das nicht helfen könnte eine Operation oder eine Lasertherapie notwendig sein.

Prophylaxe

Die Bildung von Analfissuren kann nicht immer vermieden werden. Jedoch kann ballaststoffreiche Kost das Risiko für Einrisse sinken, indem sie den Stuhl weich hält.

Orginalartikel von: internet-doctor

RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Most Popular

Recent Comments